Automatik Getriebeölspülung

Im Fahrbetrieb wird das Öl permanent mechanisch, thermisch und chemisch belastet. Im Getriebe-Öl landet der Abrieb der Lamellenkupplungen und Lager, bei kurzzeitigen Überhitzungen (z.B. bei Anhängerbetrieb in den Bergen) entsteht sogar Ölkohle. Das Getriebeöl kann auch Wasser ziehen, dieses Wasser führt dann zur Korrosion und beeinträchtigt zusätzlich die Schmierfähigkeit. Auf diese Weise führt der Alterung des Öles und zu einem Nachlassen des Schlafkomforts. Diesen schleichenden Alterungsprozess können Sie so ohne Weiteres nicht wahrnehmen. Aber im Laufe der Zeit erhöht sich der Verschleiß des Getriebes immer mehr und es sind heftigere Schläge beim Schalten zu spüren. Das Ende ist dann ein defektes Wandler- oder Automatikgetriebe.

Bei einem herkömmlichen Automatikgetriebe-Ölwechsel verbleibt oft mehr als 60% des alten Öls im Getriebe, dies ist konstruktionsbedingt, auch wenn der Wandler über eine Ölablassschraube verfügt.

Wir empfehlen Ihnen daher eine Getriebeölspülung durchführen zu lassen, bei der das Öl gewechselt und die Schmutzstoffe entfernt werden.

Gerne beraten wir Sie und machen Ihnen ein Angebot passend für Ihr Fahrzeug.